Neuer Schützenkönig in Büderich

Robert van Vreden ist neuer Büdericher Schützenkönig

Am Samstag den 13.05.2017, pünktlich um 18:05 Uhr, sicherte sich Robert van Vreden, von der Jägerkompanie Eintracht, mit einem gezielten Schuss die Königswürde der St. Sebastianus-Schützenbruderschaft Büderich.

Robert hat bereits eine steile Schützen-Karriere hinter sich:

2007 Kompaniekönig der Eintracht, 2013 Ministerposten bei König Christian Bodewig, ein Jahr später Ehrenkönig 2014, jetzt Regimentskönig und das genau 25 Jahre nach seinem Vater Gerd v. Vreden.

In spannenden Wettkämpfen wurde zuvor jedoch Jagt auf die Pfänder des Jungschützenvogels, des Ehrenvogels und des Schützenvogels gemacht.

Hier zeigte Martin Schwenzitzki vom Bundestambourcorps Rheintreue eine ruhige Hand und schoss den Rumpf des Jungschützenvogels ab.

Martin ist damit Jungschützenkönig 2017.

Unter den Ehrengästen setzte sich Nina Bödefeld, Geschäftsführerin der Büdericher Heinzelmännchen, durch und trägt nun ein Jahr lang die Kette der Ehrenkönigin.

Die Pfänder der Einzelnen Vögel erteilten sich wie folgt:

Schützenklasse:

Susanne Hausmann vom Bundestambourcorps (Kopf),

Peter Smyrek vom Matrosencorps (rechter Flügel),

Peter Bremes von der Jägerkompanie Eintracht (linker Flügel) und

Martin Vennedey, der mit dem Schwanz das erste Pfand für die erst im vergangenen Jahr gegründete Gesellschaft Hildegundis von Meer erringen konnte.

Ehrenvogel:

Daniel Meffert (Kopf),

Ex-Ehrenkönig Thomas Kepurra (rechter Flügel),

Ex-Minister Jens Dahmen (linker Flügel) und

Nina Bödefeld von den Heinzelmännchen (Schwanz).

Jungschützenvogel:

Christina Höfling (Eintracht, Kopf),

Simon Altenberg (Armbrustschützen, rechter Flügel),

Elias Augustin (Bundestambourcorps, linker Flügel) und

Jonas Dieckmann (Armbrustschützen, Schwanz)