Königstraum zum Jubiläum – Rainer I. Höterkes

Ein lang gehegter Traum ging am Samstag dem 18. Mai 2019, für Rainer Höterkes mit dem zweiten Schuss um kurz vor 18 Uhr in Erfüllung.

Denn der selbständige Gärtnermeister wollte gerne zum 70-jährigen Jubiläum seines Jägerzugs „Waidmannsheil“ von 1949 Regimentskönig der Büdericher Bruderschaft werden. Nach Josef Schnauber 1964, Karl Theis 1974, Hubert Huppi Jung 1984 und Reinhard Hermanns 1994 ist Rainer I. Höterkes der fünfte Monarch, den der Jägerzug „Waidmannsheil“ stellt.

Bei herrlichem Sonnenschein erlebten die Büdericher Schützen am Schießstand der Bruderschaft auf dem Parkplatz des Hallenbads „Meerbad“ spannende Wettkämpfe um die Pfänder des Jungschützen-, Ehren- und Schützenvogels.

Die Ergebnisse sahen dann zum Schluss wie folgt aus:

Den Kopf des Jungschützenvogels fegte Paul Grotenburg von den Armbrustschützen von der Stange, die beiden Flügel gingen an Tim Stakenborg und Tim Raukes von der Gesellschaft Jägerlust und Fabian Blombach von der Hubertus-Kompanie rasierte mit einem gezielten Schuss den Schwanz des Holzvogels ab. Nach hartem, aber fairem Ringen schoss dann Jens Rademacher den Rest des Rumpfes von der Stange und sicherte sich damit Königswürde der Jungschützen.

Bei den Ehrengästen sicherte sich Cornel Tilmes von der Volksbank Meerbusch mit Kopf und linkem Flügel gleich zwei der begehrten Pfänder. Mike Kunze vom Geschichtsverein Meerbusch traf den rechten Flügel, und Ralf Rosenkranz konnte als scheidender Minister den Schwanz abschießen.

Auch beim Ehrenvogel ist der „Kampf“ um das prestigeträchtige Amt des Ehrenkönigs in jedem Jahr eine spannende Angelegenheit.

In diesem Jahr konnte sich Dr. Bernd Schumacher-Adams hier mit einem gezielten Schuss durchsetzen und wird nun ein Jahr lang die Königskette des Ehrenkönigs tragen.

Der Schützenvogel erwies sich auch in diesem Jahr wieder als besonders hartnäckig. Hier schossen Jonathan Gleumes und Manuel Schäfer von der Jägerkompanie „Eintracht“ Kopf und rechten Flügel. Der linke Flügel ging an Jürgen Rademacher von der Gesellschaft „Jägerlust“, und Musketier Ann-Christin Bierewitz errang den Schwanz, während Jörg Hassels von der Gesellschaft „Jägerlust“ dann schlussendlich den Rumpf erlegte.

Mit der letzten Mitgliederversammlung am Freitag den 24. Mai 2019 fangen dann die finalen Vorbereitungen zum großen Schützen- und Heimatfest an und die eingefleischten Freunde unseres Brauchtums zählen die Tage und Stunden rückwärts bis zum Pfingstwochenende.

Ich lade Sie herzlich ein, besuchen Sie unsere Familienkirmes und unsere Veranstaltungen im Festzelt am Pfingstwochenende.

Wir haben auch in diesem Jahr wieder ein interessantes Programm, mit einem tollen Musikangebot für Sie zusammengestellt.

Von Marsch- bis Rockmusik ist alles dabei, lassen Sie sich überraschen.

Wir sehen uns!

Peter Gröters

Vorsitzender